Letztes Spiel!!!!

Abpfiff. Das war es. Schiedsrichter
Markus Siebel macht Schluss. In seinem letzten Spiel als Schiedsrichter siegte Fortuna MG mit 2-0 gegen Wickrathhahn und steigt in die Kreisliga A auf. Souveräne Leistung, Markus.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

Aufstieg in die Bezirksliga!!!!!!!!!

++400 Zuschauer++Wahnsinn++Volles Haus in Mennrath++7-2 Sieg gegen Welate Roy++Bezirksliga wir kommen ⚽️

Das halbe Dorf war da, ein richtiger Familientag. Tolle Stimmung.
Ein Punkt musste noch für den Aufstieg her und das wollte sich die Mannschaft nicht mehr nehmen lassen. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten und einem verschossenen Elfer spielte unser Team Welate mit Hochgeschwindigkeitsfussball an die Wand. 2-0 zur Halbzeit, am Ende hieß es 7-2. Die Sektkorken knallten, die Party konnte beginnen.
Victoria Mennrath steigt 2 Jahre nach dem Aufstieg in die Kreisliga A wieder auf. WIR SIND BEZIRKSLIGA!

Bild könnte enthalten: Text
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel, Wolken, im Freien und Natur
Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

Wichtiger SIEG!!

4-1 Sieg gegen Neuwerk – die Mennrather Kull bebte! ⚽️⚽️⚽️⚽️

Nach den beiden Unentschieden in Hardt und bei Victoria Rheydt war unser Team schon etwas unter Druck. Der Vorsprung auf Platz 3 war auf 3 Punkte geschmolzen. So sollte nach Möglichkeit ein Sieg gegen Neuwerk her.

250 Zuschauer strömten in die Mennrather Kull und bekamen eine ganze Menge geboten. Unser Team ging die Partie etwas verhaltener als sonst an und ließ die Gäste das Spiel von hinten aufbauen. In der 14. min. erfolgte eine längere Unterbrechung wegen eines Gewitters. Danach entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, wobei Neuwerk die besseren Chancen hatte, um in Führung zu gehen. Die Stimmung auf den Rängen war prächtig, insbesondere unsere A-Jugend sorgte für lautstarke Unterstützung. Zur Pause hieß es 0-0. Nach dem Wechsel überschlugen sich die Ereignisse. Der formstarke Olli Krüppel drang rechts in den Neuwerker Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Elfmeter! Der König der Elfmeter, Nassir El Aboussi , verwandelte wie gewohnt in eiskalter Manier zum 1-0 für Mennrath (56.). Jetzt spielt das Team wie befreit auf. Trubel im Neuwerker Strafraum. Nachdem die Neuwerker zwei mal auf der Linie abwehren konnten, rutscht der Ball beim dritten Mal dahinter. 2-0 durch Christian Geiser (63. Min.) Der Assistent erkannte dies sofort. Nur 4. min später wurde Soner Karaman mustergültig Richtung Neuwerker Tor geschickt. Der Neuwerker Keeper Aldenhoff wehrte seinen Heber außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Rote Karte und Freistoß 25 Meter vom Tor entfernt. Dann folgte ein Gänsehautmoment. Tim Hopf, der nach seinem Kreuzbandriss erstmals von Beginn an eingesetzt wurde und überraschend im Sturmzentrum aufgeboten wurde, trat an. Sein Schuss schlug rechts oben ein, ein tolles Tor 🥅 zum 3-0 (69.). Die Neuwerker gaben sich noch nicht geschlagen. Christoph Hermes traf zum 3-1. (76.)
Der Neuwerker Ersatz Keeper, kommt dann einmal weit aus dem Tor und wehrt den Ball flach ins Mittelfeld ab. Nassir El Aboussi bekommt ihn an den Fuß und zieht aus 55m ab. Den aufgesetzten Ball bekommt der Keeper noch an die Hand, doch der Ball geht rein. 4-1, die endgültige Entscheidung. 5 Minuten vor dem Ende verletzte sich der Neuwerker Stürmer Christopher Hermes bei einem Zusammenprall so sehr, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wir wünschen gute Besserung.
Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme. Der Rheydter Spielverein gewann parallel in Kleinenbroich mit 3:2 👍so dass wir 2 Spieltage vor Schluss 6 Punkte und 6 Tore Vorsprung auf Platz 3 haben. Klingt gut. Noch ist aber nichts erreicht. Am nächsten Sonntag gegen Welate Roy um 15:00 Uhr kann der größte Erfolg in der Mennrather Vereinsgeschichte perfekt gemacht werden. Dieses Event sollte man sich nicht entgehen lassen.

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Stadion, Himmel und im Freien
Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Heimsieg!!


Ein KADER, ein TEAM, ein ZIEL
3-2 Heimsieg gegen Rot-Weiß Hockstein!

Wieder einmal mussten die Trainer Simon Netten und Thomas Rohrbach vor dem Spiel gegen Hockstein das Team umbauen und auf wichtige Spieler verzichten.
Natürlich wollten die Jungs nach dem RSV-Spiel wieder in die Erfolgsspur zurück. Hockstein machte es uns jedoch schwer, stand sehr tief und machte die Räume eng.
Dennoch ergaben sich nach und nach gute Chancen, die wir jedoch zunächst nicht konsequent nutzten. Hockstein kam auch zu gelegentlichen Chancen, weil wir unkonzentriert waren. Auf unseren Keeper Andre Dietze war aber wieder einmal Verlass. Christian Geiser war es in der 34. Min. vorbehalten, in seiner unnachahmlichen hartnäckigen Art, das 1-0 zu erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff luden wir den Gegner aber zum Ausgleich ein. Die Pausenansprache von Simon Netten schien zu fruchten. Nach dem Wechsel drückte unser Team aufs Tempo. Fabian Pesch erzielte nach einer Ecke das wichtige 2-1. Danach überraschte Trainer Netten mit einer offensiven Einwechslung. David Platen, eigentlich Torwart, rückte ins Sturmzentrum. Soner Karaman ließ kurze Zeit später nach einer tollen Kombination das 3-1 folgen. Hockstein kam nach einem Freistoß zum 3-2 Anschlusstreffer. Danach wurde es noch mal hektisch, unser Team ließ jedoch nichts mehr anbrennen. Sieg ⚽️⚽️⚽️
Fazit: Nicht unser bestes Spiel heute, aber die Punkte bleiben in Mennrath.
Ein verdienter Arbeitssieg. Wieder einmal wurden personelle Ausfälle im Kollektiv kompensiert. Es zieht sich wie ein roter Fader durch die ganze Saison. Jeder Spieler im Team hat seine Qualität, ist wichtig und trägt somit zum Erfolg bei. In der englischen Woche kann das Trainerteam wieder fast aus dem vollen schöpfen. Am Mittwochabend folgt das Spiel um 20.00 Uhr beim SC Hardt. Wer begleitet uns zum Auswärtsspiel und unterstützt unser Team, das wieder alles geben wird?

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien
Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, im Freien und Natur

 

Spitzenspiel!!!!

Spitzenspiel in der Kreisliga A!
Wenn der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten trifft, dann kann man wohl sicher von einem echten Spitzenspiel treffen. Am Samstagabend ist es soweit, um 19:30 Uhr spielt unser Team im Rheydter Stadion gegen den Rheydter Spielverein.
Bitte unterstützt unsere Mannschaft durch euren Besuch.

Bild könnte enthalten: Text

Ein weiterer Schritt!!

Wieder Dramatik pur – Jan Tuma schießt Mennrath noch zum Sieg!

Es gibt Tage, da will der Ball nicht über die Linie. Zahlreiche Chancen blieben heute ungenutzt. Totale Feldüberlegenheit. Viele Chancen. Mehrmals trafen unsere Jungs nur Latte und Pfosten. Wie so oft im Fussball wirst du dann bestraft und der Gegner trifft dann. So auch die Viersener in der 77. Minute bei einem Konter. Dann ging jedoch wieder ein Ruck durch das Team. Einen Elfmeter verwandelte Nassir el Aboussi gewohnt sicher zum Ausgleich in der 84. Minute. Unser Team spielte jedoch weiter nach vorn, wollte den Sieg. Unglaublich. Wieder erzwingen wir den Siegtreffer kurz vor Schluss! Jan Tuma, eingewechselt in der 81. Min. schiebt in der 90. Min. zum Sieg für Mennrath ein. 💪⚽️💪⚽️
Grandios. Unglaublich! Wahnsinn!
Wieder ein wichtiger Sieg zum Schluss. Jetzt können wir in Ruhe Ostern feiern und dann holen wir uns drei Punkte beim RSV!
Platz 1 ist in Sichtweite für uns.
22.04. um 19:30 Uhr im Rheydter Grenzlandstadion. Erster gegen Zweiter.

Sieg mit Hindernissen!!

Stau, Dramatik und am Ende siegt unser Team!

Vollsperrung auf der Autobahn? Kein Problem. Auch da kann man sich schließlich warm machen ⚽️😂 oder seine Mitspieler tapen 👏. Mit 15 Min. Verspätung ging es dann los.
Die 1. Mannschaft des SC Viktoria Mennrath besiegte heute den TDFV Viersen in einem packenden Spiel mit 4:3. Bei sonnigen Temperaturen gelang ein Start nach Maß. Eine Hereingabe von Oliver Krüppel brachte direkt in der 2. Minute nach einer verunglückten Faustabwehr des Torwarts die Führung. Allerdings brachte dies nicht die gewünschte Sicherheit ins Spiel. Insgesamt fehlte es in der 1. Halbzeit an der nötigen Aggressivität und Konzentration im Spiel gegen den Ball. Somit geriet Torhüter David Platen in eine 1 gegen 1 Situation die der Schiedsrichter mit einem fragwürdigen Elfmeter bestrafte, welcher zum 1:1 Ausgleich führte. Kurze Zeit später kassierte Mennrath auch das 1:2. Ein langer Pass in die Schnittstelle der Abwehr konnte nicht verhindert werden. Der TDVF nutze diese Chance eiskalt aus. Mennrath steckte nicht auf und erspielte sich auch immer wieder Chancen. Kai Wiechmann war es dann, der in der 35. Minute sehenswert aus 20 Metern in den Winkel einnetzte. Allerdings überraschte die Heimmannschaft die danach in Tiefschlaf verfallene Mennrather Hintermannschaft und erhöhte wieder auf 3:2. Mit dieser durchschnittlichen Mennrather Leistung ging es in die Pause.
Nach der Halbzeit brauchte Mennrath ca. 15 Minuten, um das Spiel komplett in die Hand zu nehmen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Viersener Tor, nur das Glück im Abschluss ließ noch auf sich warten. Marc Esser erzielte dann kurz vor dem Ende den erlösenden Ausgleichstreffer mit einem präzisen Abschluss aus 15 Metern. Doch die Mennrather hatten noch nicht genug und spielten weiter voll auf Sieg. Noah Kubawitz erlöste dann die zahlreichen Mennrather Fans und schoss aus kurzer Distanz den durchaus verdienten Siegtreffer zum 4:3.
Ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg konnte heute wieder gemacht werden.
Trainer Simon Nettens Meinung zum Spiel: „Die Fans bekommen derzeit einige nervenaufreibende Spiele der sehr jungen Mannschaft geboten. Die Jungs sammeln derzeit viele neue Erfahrungswerte, da gehören Fehler eben auch dazu. Allerdings wünsche ich mir für das kommende Heimspiel am Donnerstag gegen die 2. Mannschaft vom 1.FC Viersen auch mal eine gute Leistung über die gesamte Spielzeit. Dennoch möchte ich betonen, dass das was die Jungs Woche für Woche an Herz und Qualität immer wieder auf den Platz bringen schon sehr bemerkenswert Wert ist. Charakterlich ist das eine ganz feine Truppe. Vielleicht können wir sogar das Rennen um Platz 1 nochmal spannend machen.“

Count per Day - DEBUG: 0 s
  1. Server: Apache/2.2.22 (Ubuntu)
    PHP: 5.6.23-1+deprecated+dontuse+deb.sury.org~precise+1
    mySQL Server: 5.5.54-0ubuntu0.12.04.1
    mySQL Client: 5.5.49
    WordPress: 4.7.4
    Count per Day: 3.5.6
    Time for Count per Day: 2017-06-28 21:02
    URL: victoria-mennrath.de/?option=com_contact&view=contact&id=97%3Aburkhard-schumacher&catid=105%3Akontakte-des-qsc-victoria-mennrath-1921-evq&Itemid=157
    Referrer:
    PHP-Memory: peak: 9.32 MB, limit: 64M
  2. POST:
    array(0) { }
  3. Table:
    wp_cpd_counter: id = int(10)   ip = int(10) unsigned   client = varchar(500)   date = date   page = mediumint(9)   country = char(2)   referer = varchar(500)  
  4. Options:
    version = 3.5.6
    onlinetime = 300
    user = 0
    user_level = 0
    autocount = 1
    dashboard_posts = 20
    dashboard_last_posts = 20
    dashboard_last_days = 7
    show_in_lists = 1
    chart_days = 60
    chart_height = 200
    countries = 20
    exclude_countries =
    startdate =
    startcount =
    startreads =
    anoip = 0
    massbotlimit = 25
    clients = Firefox, Edge, MSIE, Chrome, Safari, Opera
    ajax = 0
    debug = 1
    referers = 1
    referers_cut = 0
    fieldlen = 150
    localref = 1
    dashboard_referers = 20
    referers_last_days = 7
    no_front_css = 0
    whocansee = publish_posts
    backup_part = 10000
    posttypes =
    chart_old = 0
  5. called Function: count page: x
  6. called Function: getPostID page ID: 0
  7. Post Type: post - count it
  8. called Function: count (variables) isBot: 1 countUser: 1 page: 0 userlevel: -1
  9. showFields : 0.00046 - 8.80 MB
    rows - SHOW FIELDS FROM `wp_cpd_counter`

GeoIP: dir=0 file=- fopen=true gzopen=true allow_url_fopen=true