Spitzenspiel!!!!

Spitzenspiel in der Kreisliga A!
Wenn der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten trifft, dann kann man wohl sicher von einem echten Spitzenspiel treffen. Am Samstagabend ist es soweit, um 19:30 Uhr spielt unser Team im Rheydter Stadion gegen den Rheydter Spielverein.
Bitte unterstützt unsere Mannschaft durch euren Besuch.

Bild könnte enthalten: Text

Ein weiterer Schritt!!

Wieder Dramatik pur – Jan Tuma schießt Mennrath noch zum Sieg!

Es gibt Tage, da will der Ball nicht über die Linie. Zahlreiche Chancen blieben heute ungenutzt. Totale Feldüberlegenheit. Viele Chancen. Mehrmals trafen unsere Jungs nur Latte und Pfosten. Wie so oft im Fussball wirst du dann bestraft und der Gegner trifft dann. So auch die Viersener in der 77. Minute bei einem Konter. Dann ging jedoch wieder ein Ruck durch das Team. Einen Elfmeter verwandelte Nassir el Aboussi gewohnt sicher zum Ausgleich in der 84. Minute. Unser Team spielte jedoch weiter nach vorn, wollte den Sieg. Unglaublich. Wieder erzwingen wir den Siegtreffer kurz vor Schluss! Jan Tuma, eingewechselt in der 81. Min. schiebt in der 90. Min. zum Sieg für Mennrath ein. ?⚽️?⚽️
Grandios. Unglaublich! Wahnsinn!
Wieder ein wichtiger Sieg zum Schluss. Jetzt können wir in Ruhe Ostern feiern und dann holen wir uns drei Punkte beim RSV!
Platz 1 ist in Sichtweite für uns.
22.04. um 19:30 Uhr im Rheydter Grenzlandstadion. Erster gegen Zweiter.

Sieg mit Hindernissen!!

Stau, Dramatik und am Ende siegt unser Team!

Vollsperrung auf der Autobahn? Kein Problem. Auch da kann man sich schließlich warm machen ⚽️? oder seine Mitspieler tapen ?. Mit 15 Min. Verspätung ging es dann los.
Die 1. Mannschaft des SC Viktoria Mennrath besiegte heute den TDFV Viersen in einem packenden Spiel mit 4:3. Bei sonnigen Temperaturen gelang ein Start nach Maß. Eine Hereingabe von Oliver Krüppel brachte direkt in der 2. Minute nach einer verunglückten Faustabwehr des Torwarts die Führung. Allerdings brachte dies nicht die gewünschte Sicherheit ins Spiel. Insgesamt fehlte es in der 1. Halbzeit an der nötigen Aggressivität und Konzentration im Spiel gegen den Ball. Somit geriet Torhüter David Platen in eine 1 gegen 1 Situation die der Schiedsrichter mit einem fragwürdigen Elfmeter bestrafte, welcher zum 1:1 Ausgleich führte. Kurze Zeit später kassierte Mennrath auch das 1:2. Ein langer Pass in die Schnittstelle der Abwehr konnte nicht verhindert werden. Der TDVF nutze diese Chance eiskalt aus. Mennrath steckte nicht auf und erspielte sich auch immer wieder Chancen. Kai Wiechmann war es dann, der in der 35. Minute sehenswert aus 20 Metern in den Winkel einnetzte. Allerdings überraschte die Heimmannschaft die danach in Tiefschlaf verfallene Mennrather Hintermannschaft und erhöhte wieder auf 3:2. Mit dieser durchschnittlichen Mennrather Leistung ging es in die Pause.
Nach der Halbzeit brauchte Mennrath ca. 15 Minuten, um das Spiel komplett in die Hand zu nehmen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Viersener Tor, nur das Glück im Abschluss ließ noch auf sich warten. Marc Esser erzielte dann kurz vor dem Ende den erlösenden Ausgleichstreffer mit einem präzisen Abschluss aus 15 Metern. Doch die Mennrather hatten noch nicht genug und spielten weiter voll auf Sieg. Noah Kubawitz erlöste dann die zahlreichen Mennrather Fans und schoss aus kurzer Distanz den durchaus verdienten Siegtreffer zum 4:3.
Ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg konnte heute wieder gemacht werden.
Trainer Simon Nettens Meinung zum Spiel: „Die Fans bekommen derzeit einige nervenaufreibende Spiele der sehr jungen Mannschaft geboten. Die Jungs sammeln derzeit viele neue Erfahrungswerte, da gehören Fehler eben auch dazu. Allerdings wünsche ich mir für das kommende Heimspiel am Donnerstag gegen die 2. Mannschaft vom 1.FC Viersen auch mal eine gute Leistung über die gesamte Spielzeit. Dennoch möchte ich betonen, dass das was die Jungs Woche für Woche an Herz und Qualität immer wieder auf den Platz bringen schon sehr bemerkenswert Wert ist. Charakterlich ist das eine ganz feine Truppe. Vielleicht können wir sogar das Rennen um Platz 1 nochmal spannend machen.“

Einen Punkt gewonnen!!!!!

Irres Torspektakel in Mennrath!

Trainer Simon Netten hatte schon eine Vorahnung, dass heute viele Tore fallen würden. Schließlich musste er heute seine Abwehr umbauen, da er auf Tim Kiak, Fabian Pesch und Dario Bihn verzichten musste. Unsere Mannschaft suchte von Beginn an den Weg nach vorne und spielte durchaus gut. Trotz einiger Grosschancen wollte der Ball in Halbzeit eins aber einfach nicht über die Linie. PSV machte es nach vorne besser und spielte seine schnellen Spitzen geschickt frei, scheiterten aber zunächst an unserem Keeper Andre Dietze. Der PSV konterte ein ums andere Mal blitzschnell und ging 1-0 in Führung.
Noch zwei weitere Male ließen wir uns hinten düpieren. 0-3 zur Halbzeit! Eigentlich nicht zu fassen nach dem Spielverlauf. Aber gleichzeitig machte es auch Mut noch an die Wende zu glauben. Nach dem Wechsel direkt die kalte Dusche. Wieder ausgekontert-0-4! Jetzt erst recht.
Die Mannschaft zeigte jetzt Charakter und ihren unbändigen Willen. Angriff über Angriff rollte jetzt auf das PSV-Tor. Hinten standen wir jetzt besser und Tor um Tor wurde aufgeholt. Zwischen der 51. und 76. Minute erzielten Noah, Christian, Kai und Sammy den umjubelten Ausgleich.
Emotionen pur. Der PSV, der auch ein großartiges Spiel machte, wankte, fiel aber nicht. Am Ende stand wohl ein gerechtes Unentschieden, mit dem beiden Seiten leben können. Für die Zuschauer war es ein sehr unterhaltsames Spiel auf einem guten Niveau. Wir bleiben auf dem richtigen Weg. ?⚽️?⚽️?⚽️?⚽️Weiter so!

Erster Neuzugang für die neue Saison!!!

 

Der 20-jährige Simon Littges schließt sich ab der kommenden Saison dem SC Victoria Mennrath an. Seine bisherigen Stationen: DJK Giesenkirchen, Borussia Mönchengladbach, 1. FC MG.
Trainer Simon Netten:
„Mit Simon Littges bekommen wir einen sehr flexiblen Defensivspieler dazu. Ich habe ihn damals zu Borussia geholt und ihn dort trainiert. Ich freue mich, dass er zu uns kommt. Er wird uns sicher weiter helfen.“

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht

A-Jugend Trainer!!

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Sebastian Schwiers wird ab der neuen Saison unser A-Jugendtrainer sein. Sebastian hat in 2016 mit Erfolg die B-Lizenz erworben. Aktuell belegt er mit seiner B-Jugend den zweiten Platz.
Tim Rölkens und Uwe Makuljevic, die die A-Jugend erfolgreich trainiert haben, engagieren sich künftig im Jugendvorstand.

Auswärtssieg!!


Ein Team – ein Ziel

Unser Team ging sehr selbstbewusst in das Spitzenspiel des Drittplatzierten gegen den Zweitplatzierten. Schon in der 4. Min. erzielte Olli Krüppel aus kurzer Entfernung mit einem Drehschuss das frühe 1-0. Weitere gute Chancen blieben zunächst ungenutzt. Auch Kleinenbroich kam zu Abschlüssen, scheiterten aber an unserem aufmerksamen Keeper Andre Dietze.
In der 30. Min. war es dann der agile Noah Kubawitz, der auf 2-0 für Mennrath erhöhte. Kurz nach der Pause erhöhte Kleinenbroich den Druck auf das Mennrather Gehäuse. Für den schon geschlagenen Torwart Andre Dietze versuchte Dario Bihn auf der Linie zu klären, wurde dabei aber an der Hand getroffen. Regelkonform gab es leider Rote Karte, Elfer und es stand nur noch 2-1. Jetzt präsentierte sich unsere Mannschaft aber als ganze Einheit. Jeder kämpfte für jeden. Das war toll anzusehen. Auch gegen 10 Mann konnte sich der Gegner nicht entscheidend durchsetzen. Immer wieder konnten wir Nadelstiche nach vorne setzen. In der 80. Minute narrte Eugen Pogorelov des Gegners Abwehr. Sein abgefälschter Schuss schlug unhaltbar ein. 3-1! Das war der Sieg!
Fazit: Wir sind auswärtsstark – Check – wir sind ein Team – Check – jeder für jeden – Check – wir schaffen alles ! Check!

Mehr anzeigen

Erneuter SIEG!!

Hauptsache gewonnen! 5-3 Sieg!

Gegen den Tabellenletzten Grün-Weiß Holt war es das erwartet schwere Spiel. Wie bereits im Hinspiel taten wir uns gegen einen tief stehenden Gegner schwer, die Lücken nach vorne zu finden. Es dauerte bis zur 26. Min. bis Kai Wiechmann den Bann brach. Defensiv waren wir heute ungewohnt anfällig, doch Holt war bis dahin sehr abschlussschwach. Noah Kubawitz erhöhte kurz vor der Pause zum 2-0. In Halbzeit zwei startete unser Team sehr lasch, kam nicht in die Zweikämpfe und lud dem Gegner zum Tore schießen ein. Der ließ sich nicht lange bitten und kam binnen von 5 Minuten zum Ausgleich. Nach der erneuten Führung durch Kai, dachten alle jetzt sollte es doch reichen. Weit gefehlt, wieder kam Holt ran. Erst mit dem dritten Treffer von Kai, war Mennrath auf der Siegesstrasse. Nasser el Aboussi machte mit einem Elfer zum Schluss alles klar. Fazit: Hauptsache 3 Punkte, so ist das wenn man oben steht.
Größtes Highlight heute: Das Comeback von Tim Hopf nach überstandenem Kreuzbandriss. ?

Bild könnte enthalten: 1 Person
Bild könnte enthalten: 1 Person

Sieg in Rheindahlen!!!!!

Mennrath feiert Derbysieg in Rheindahlen! ⚽️⚽️⚽️

Ein wichtiger Sieg für unser Team. 3-2 hieß es am Ende in einem packenden Derby, bei dem es ordentlich zur Sache ging und alles drin war.
Der SC Rheindahlen kam besser in die Partie und ging in der 9. Min. in Führung. Nach 25 Minuten konnte sich unser Team immer mehr vom Rheindahlener Druck befreien und fing an Fußball zu spielen. Der SCR blieb im gesamten Spiel einige Male in der Abseitsfalle hängen, wobei unser Torhüter David Platen bei der Regelauslegung des Schiedsrichters einiges einstecken musste. Das war schon äußerst unglücklich. Christian Geiser setzte sich über rechts in der 42. Min. toll durch, passte nach innen zu Noah Kubawitz, der zum 1-1 traf. Ein sehenswerter Spielzug. Nach der Halbzeit wollte unser Team mehr und drängte auf den Führungstreffer. Der für den verletzten Sadeq Omar eingewechselte Sammy Arbaou erzielte in der 55 Min. das 2-1 für Mennrath. Unsere Mannschaft spielte weiter mutig nach vorne. In der 69. Min. gab es einen Foulelfmeter, den Nasser El Aboussi gewohnt sicher verwandelte. In der 75. Min. kam es zum bemerkenswerten Comeback von Olli Krüppel, über das sich die Mennrather Fans sehr freuten. In der 84. Min. zeigte der Schiedsrichter unserem Keeper gelb-rot. Stürmer Kai Wiechmann musste in den Kasten und es wurde noch einmal hektisch. Nach dem 3-2 in der 87. Min. warf Rheindahlen alles nach vorne. Es blieb aber letztendlich beim nicht unverdienten 3-2 Sieg für Mennrath in einem turbulenten Lokalderby.

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: 1 Person
Bild könnte enthalten: 1 Person, steht